Eltern-Kind-Spielenachmittag

9. Spielenachmittag an der Don Bosco-Schule -
Einer festen Tradition folgend hieß es auch in diesem Jahr wieder Spiel und Spaß am Nachmittag.
Zum 9. Mal waren Schüler und Eltern der Unter- und Mittelstufe zum gemeinsamen Spielenachmittag
in die Don Bosco-Schule eingeladen.

Nach einem gemeinsamen Lied standen alle Klassenzimmer offen und ließen die Gäste in verschiedenste Spielwelten eintauchen.
Die Schüler und Eltern hatten unterschiedlichste Spielarten zur Auswahl: Würfelspiele, Brettspiele,
Geschicklichkeitsspiele, Bewegungsspiele, Reaktionsspiele oder Knobelspiele boten große Abwechslung.

Auf den Gängen im Neubau roch es nach Tee und Kuchen, überall waren gespannte Kinderaugen
und fröhliche Eltern zu beobachten.

Doch auch wenn im Unterrichtsalltag immer wieder Lernen und Spiel verknüpft sind unterschied sich
an diesem Nachmittag alles vom Schulalltag.

Da die Schule beim Wettbewerb „Spielen macht Schule“ im Jahr 2010 gewonnen hat,
stehen ihr seitdem viele bekannte und pädagogisch wertvolle Spiele zur Verfügung,
die natürlich auch im Schulalltag immer wieder zum Einsatz kommen und regelmäßig durch Neuanschaffungen ergänzt werden.

Überall wurde gelacht und gerätselt, oder Eltern verrenkten sich gemeinsam mit ihren Kindern nach einer Spielanleitung.
Zwei Stunden durften sich alle teilnehmenden Kinder mit ihren Angehörigen von den Lehrern
der Don Bosco-Schule in die verschiedensten Spiele einweisen lassen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der Erlös des Kuchenbuffets,
das die Oberstufenschüler im Praxistag vorbereitetet haben kommt wie auch in den vergangenen Jahren
dem Förderverein der Schule zu Gute.

In einem gemeinsamen Abschlusslied fand der kurzweilige Abend seinen Ausklang.
Vielleicht nahm der ein oder andere neue Ideen für Weihnachtsgeschenke mit,
sicherlich aber die Erinnerung an den Spaß den gemeinsames Spielen bringen kann.