Alles Gute wünschen wir

Im April mussten wir unsere Jugendsozialarbeiterin Theresia Willenberg leider schon wieder verabschieden. Zum Glück war es ein freudiger Anlass: Sie ist bekommt demnächst ihr zweites Kind und bleibt deshalb die nächste Zeit zu Hause.

Nun warten wir darauf, dass wir baldmöglichst eine tolle Vertreterung für sie bekommen.

 

Vom Kollegium gab es noch ein selbstgedichtetes Abschiedsständchen.

 

Wir wünschen ihr und ihrer Familie alles Gute und hoffen, dass sie uns ganz oft noch besucht.